Abfischen Mühlengraben vor Sanierung

27.12.2016

Abfischen des Mühlgrabens Krottorf

Im Rahmen der geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen für Krottorf, wird auch der Mühlgraben dort saniert. Am 17.12. 2016 und den beiden darauffolgenden Tagen, waren wir mit mehreren Mitgliedern vor Ort, um den Fischbestand des 1.Abschnittes, zwischen Straßenbrücke und ehemaligem Turbinenhaus, mittels Elektrofischerei und Keschern abzufischen und in die Bode umzusiedeln. Fast alle typischen Fischarten waren in unterschiedlichen Altersklassen vertreten. Auch mehrere kapitale Exemplare waren darunter. Im Laufe der Zeit hatten sich im Mühlgraben wertvolle Strukturen gebildet, die für einen guten Fischbestand Grundvoraussetzung sind. Aufgrund der urbanen Lage des Mühlgrabens, blieb er auch von den Kormoranen offenbar ein Stück weit verschont. Alle Fische hatten ein makelloses Erscheinungsbild, wie sie nur eine intakte Natur hervorbringen kann und waren insgesamt in einer sehr guten Verfassung. Sobald der 1. Abschnitt saniert ist, werden wir in Absprache mit der ausführenden Firma, die beiden anderen Abschnitte ebenfalls abfischen und in die Bode umsetzen.

 

Nicht einverstanden sind wir als örtlicher Anglerverein mit den Planungen zur Fischaufstiegsanlage in der Bode. Das Gewässerentwicklungskonzept, die Fachplanung des Landes Sachsen-Anhalt zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie, fand hier bisher keine Beachtung und wird von uns an geeigneter Stelle eingefordert.

 

Fotoserien zu der Meldung


Abfischen Mühlengraben Krottorf (27.12.2016)

Auf den Fotos sind einige der abgefischten und umgesetzten Fische zu sehen, u.a. Nasen, Quappen, Döbel, Bachforelle, Aal, Äsche, Hasel, Barbe und Schmerle.